Eilmeldung

Eilmeldung

trump blutige flagge
USA bereiten offensichtlich neue Intervention in Syrien vor – Moskau

Die US-Informationskampagne über die angebliche Vorbereitung eines Giftgasangriffs seitens Damaskus‘ ist ein Vorläufer zu einer Intervention in Syrien, sagte die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa am Donnerstag.

a trump 11

„Im April 2017 nach dem angeblichen Einsatz von Chemiewaffen im syrischen Chan-Scheichun hatte die aktuelle US-Administration nichts Unerwartetes getan. Sie wischte den Staub vom Szenario aus dem Jahr 2013 (zu einer Intervention in Syrien) und führte einen Angriff auf einen souveränen Staat durch“, erläuterte Sacharowa.

„Die aktuelle Informationskampagne ist das Vorspiel zu einer neuen Intervention in Syrien“, betonte die Sprecherin.

Dabei seien die provokativen Erklärungen Washingtons über die angebliche Vorbereitung einer Chemieattacke seitens Damaskus‘ nicht nur gegen Syrien, sondern auch gegen Russland gerichtet. Sacharowa zufolge „erinnert die Situation an eine umfangreiche Provokation militärischer und informationeller Art, die nicht nur gegen die syrische Regierung, sondern auch gegen Russland gerichtet ist“.

Am Dienstag teilte der Sprecher des Weißen Hauses mit, Washington habe festgestellt, dass das Regime des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad einen Angriff mit Chemiewaffen vorbereite.

Im Weißen Haus wurde unterstrichen, dass „wenn Assad noch einen Massenmord unter Einsatz von Chemiewaffen unternehmen sollte, so würden er und sein Militär einen hohen Preis zahlen müssen“.

Zuvor hatte der amerikanische Journalist Seymour M. Hersh mitgeteilt, dass der US-Präsident Donald Trump, als er den Befehl zum Raketenangriff auf den syrischen Militärflugplatz Schairat erteilt hatte, nicht über Beweise verfügt habe, dass die Behörden des Landes Chemiewaffen in Chan Scheihun eingesetzt haben.

In der Nacht zum 7. April hatten die USA den Flugplatz der syrischen Regierungstruppen Schairat mit Tomahawk-Marschflugkörpern angegriffen. Dies war unter dem Vorwand geschehen, dass dort angeblich Chemiewaffen gelagert würden.

Wie Assad in einem Interview betonte, habe es keinen Chemiewaffenangriff gegeben, sondern eine Provokation, um den Angriff des Militärflugplatzes zu rechtfertigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s