USA stellen Russlands Reaktion in Syrien auf die Probe

a blutige hände usa-welt-unfrei-620x264

Um Kämpfe in Syrien auszuweiten, ist den USA jedes Mittel recht. Sie suchen nach Vorwänden, um die Eskalation anzuheizen, wie der Politologe Alexej Podbereskin sagte.
„Die USA und ihre Verbündeten wollen die eigene Präsenz in Syrien verstärken und dann zu massiven Kampfhandlungen übergehen. Dafür denken sie sich alle möglichen Scheingründe aus, ohne sich wirklich darum zu scheren, ob diese Scheingründe auch realistisch aussehen“, sagte Podbereskin.

Der Politologe leitet das Zentrum für militärpolitische Studien am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen. Er erklärte weiter: „Leider treiben die US-Amerikaner die Eskalation Schritt für Schritt an. Sie führen in kleinen Schritten auf die Ausweitung der Militärkonfrontation mit Russland zu. Und dabei prüfen sie jedes Mal Russlands Reaktion. Der Grad der Unberechenbarkeit wird erhöht, ganz bewusst“, betonte der Experte.

Zuvor erklärte das russische Außenministerium, in Syrien würden inszenierte Giftgasangriffe vorbereitet. Aufgrund neuer Daten müsse man mit „einer solchen Inszenierung und Provokation“ rechnen, sagte die Außenamtssprecherin Maria Sacharowa. Dies könnte die beiden syrischen Ortschaften Sarakab und Ariha betreffen, erklärte sie.

Zuvor hatten die USA Syriens Präsident Assad vorgeworfen, er würde Giftgasangriffe vorbereiten. Die syrische Regierung werde einen „sehr hohen Preis“ dafür zahlen müssen“ warnte Washington. Damaskus wies die Vorwürfe zurück.

Der TV-Sender CNN berichtete unter Berufung auf anonyme Quellen, hätten Schiffe und Flugzeuge in Angriffsstellung gebracht für einen möglichen Angriff auf eine syrische Luftbasis, planten jedoch keinen Angriff.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s