Putins Sprecher zu Streit mit USA: „Unsere Geduld ist am Ende“

a-trumpputin
Im Streit um das gesperrte diplomatische Vermögen in den USA ist Russland laut dem Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mit seiner Geduld am Ende und wird spiegelbildlich reagieren, sollte es kurzfristig zu keiner Lösung kommen.
Kurz vor Jahreswechsel hatte der damals scheidende US-Präsidenten Barack Obama drei Dutzend russische Diplomaten des Landes verwiesen
sowie zwei unter diplomatischer Immunität stehende russische Freizeitanlagen in Maryland und New York sperren lassen.

Russland sah damals von Gegenmaßnahmen ab — in der Hoffnung auf bessere Beziehungen zu den USA unter dem neuen Präsidenten Donald Trump. Doch seitdem gibt in dem Streit keinen Fortschritt.
„Die russische Seite ist mit ihrer Geduld am Ende. Das wurde schon auf verschiedenen Ebenen gesagt“, sagte Peskow am Montag. Es gelte grundsätzlich das Prinzip der Gegenseitigkeit, über Details würde das Außenministerium entscheiden.

Im Mai hatte Juri Uschakow, Berater des russischen Präsidenten Wladimir Putin, bereits gesagt, Russland würde reagieren, wenn die Administration Trump im Streit um das gesperrte Diplomatenvermögen nichts tun sollte.

Nach Angaben der Zeitung „Washington Post“ zieht es die Administration Trump sogar in Erwägung, den gesperrten Immobilien die diplomatische Immunität zu entziehen. In diesem Fall würden amerikanische Sicherheitsbehörden den Zugang dazu bekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s